grimm640

Ein Unterrichtsbeginn der ganz besonderen Art erwartete die Schüler/innen der 1. bis 6. Klasse des Eurocampus: „Grimm trifft Grimm“.

In der unterhaltsamen Vorstellung erfuhren die Schüler/innen von den Nachfahren der Gebr. Grimm — Markus und Michael Grimm — wie die Gebr. Grimm von den Geschichten hörten und wie sie diese aufschrieben. Fasziniert ließen sich die Kinder aktiv auf die Märchen ein, die eindrucksvoll geschildert und musikalisch unterlegt waren.

Der originelle „Höhepunkt“ war Frau Konsulin Lochner, die den Part des Jägers in „Rotkäppchen“ übernahm. Begeistert endete die Aufführung mit einer Polonaise durch den Klubraum der Zeitung.

Für alle bleibt es ein unvergessliches Erlebnis.

Ich danke dem Chefredakteur der Zeitung, dass er den Raum für die Schüler des Eurocampus zur Verfügung gestellt hat.

Mein persönliches Dankeschön an Frau Konsulin Lochner, die einen Anteil der Kosten durch das Konsulat der Bundesrepublik Deutschland übernommen hat und somit die Schüler an dem kulturellen Ereignis – 200 Jahre der Gebrüder Grimm teilnehmen konnten.

Archiv

Menü