Als Auftakt zu den Feierlichkeiten „500 Jahre Luther“, in Kooperation mit dem deutschen Konsulat und der ev. Kirche, wurde am 03. Oktober ein Projekttag in der Schule zum Thema: „Luther und seine Zeit“ durchgeführt. Ab 14.00 Uhr begannen die Präsentationen, an denen neben den Eltern auch Frau Konsulin Lammers, Frau Pfarrerin Stijohann von der ev. Gemeinde sowie Herr Pastor Falow von der kath. Gemeinde teilnahmen.

Die Grundschüler beschäftigten sich mit der Sprache zur Zeit Luthers und den Benimmregeln sowie den Sprichwörtern, die auf Luther zurückgehen und die heute immer noch Verwendung finden wie z. B.: „Mir geht ein Licht auf“, oder „Jemandem die Hölle heißmachen“…

Mit einem Tanz rundeten die Grundschüler ihr Programm ab.

Die Klassen 5 bis 10 beschäftigten sich mit den „Lebensstationen Luthers“ , „Luther und seine Zeit“ sowie „Katharina von Bora“. Morgens backten die Schüler Köstlichkeiten nach Rezepten aus Luthers Zeit und schrieben Rezepthefte, die sie anschließend verteilten.

Ein eindrucksvolles Theaterstück, das sich mit der Aktualität Luthers in der heutigen Zeit beschäftigte, wurde außerdem vorgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klasse schlugen eine Brücke in die Neuzeit und arbeiteten an dem Vergleich: „Martin Luther und Martin Luther King“ und leiteten zur „Wiedervereinigung am 03. Oktober“ über.

Alle Präsentationen waren hervorragend ausgearbeitet und dargeboten und zudem lehrreich für alle Anwesenden.

Bei einem Erfrischungsgetränk auf dem Schulhof verzehrten die Gäste die kulinarischen Köstlichkeiten, bevor man sich verabschiedete.

Archiv

Menü