Geschichte der Schule

Im Jahre 2000 wird mit der Gründung des deutsch-spanischen Schulvereins der Grundstein für die Schule gelegt. Der Schulbetrieb wird zum Schuljahr 2002/2003 in der „La Porciúncula“ in Arenal mit 19 Kindern in den Klassen 1 bis 4 aufgenommen.

Im Schuljahr 2003/2004 zieht die Schule um in die Räumlichkeiten der Skandinavischen Schule in Palma. 34 Schüler besuchen die Klassen 1 bis 6.

In den folgenden Jahren wächst die Schule weiter – räumlich wie auch von den Schülerzahlen her. Im Schuljahr 2007/2008, das mit 85 Schülern in neun Klassen geführt wird, bekommt die Schule ein Labor sowie einen Computerraum, und es wird ein Kooperationsvertrag mit der unterschrieben.

Im Schuljahr 2008/2009 wird die Schule von 92 Kindern in jetzt zehn Klassen besucht. Die Kulturministerkonferenz Deutschlands erteilt am 10.12.2008 die Erlaubnis zur Abnahme des Realschulabschlusses sowie für die Gymnasiasten den „Einstieg in die Qualifikationsphase“ auf durch Prüfungsbeaufragte der Deutschen Schule Barcelona.

Die Schule ist nun eine der deutschen „Auslandsschulen, die die Abschlussprüfung im Sekundarbereich I durchführen (nur Schulen bis Klasse 10)“.

Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung können die folgenden Abschlüsse bzw.
Berechtigungen erworben werden:

  • Hauptschulabschluss am Ende der Jahrgangsstufe 9,
  • Realschulabschluss am Ende der Jahrgangsstufe 10,
  • Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale am Ende der Jahrgangsstufe 10.

Im Jahr 2009 erhält die Schule durch eine Förderung des Bundesverwaltungsamtes einen hochmodernen Multifunktionsraum für Naturwissenschaften.

Am 15.06.2010 verleiht der Konsul der Bundesrepublik Deutschland der Schule die „PASCH-Plakette“.

Im September 2012 feiert die Schule groß ihr zehnjähriges Bestehen.

Seit dem Schuljahr 2013/2014 findet eine zweijährige Abiturvorbereitung an der Eurocampus Deutschen Schule statt, woraufhin am Ende der 12. Klasse das in Kooperation mit der deutschen Schule in Barcelona abgenommen wird.

Zum Schuljahr 2016/2017 erfolgte der Umzug der Schule in das Gebäude „La Porciuncula“ in Arenal.

Eurocampus in der Presse

 

Archiv

Menü